Karneval 2016

erstellt am: 07.02.2016 | von: mh

„Fuul Fütt“ feiern das Dreigestirn

Irresheim. „Mir sind fuul Fütt“, so besang das Dreigestirn die Dorfgemeinschaft des kleinen Ortes in der Gemeinde Nörvenich nach ihrer Inthronisation. Mit ihrem Lied begeisterten Prinzessin Marie Therese I. (Rey), Bauer Renate I. (Schneider) und Jungfrau Melanie I. (Klein) die Jecken auf der Karnevalssitzung des Bürgervereins Irresheim.

Karneval_2016

Das Dreigestirn in der Tanzgruppe „6 Richtige“. Die Gruppe tanzt schon seit über 20 Jahren auf den Irresheimer Karnevalssitzungen und begeisterte auch Samstag wieder. Foto: heb

„Präsident“ Dierk Schneider hob die drei Damen am Samstag in der Jugendhalle in ihr närrisches Amt. Gemeinsam stellen sie das 23. Dreigestirn in Folge in Irresheim. Außerdem durften die Karnevalisten ein Kinderdreigestirn begrüßen: Prinz Joao-Paulo I. (Abreu), Bauer Melina I. (Damm) und Jungfrau Eileen I. (Damm) regieren nun die kleinen Jecken.

180-Seelen-Ort

„Fuul Fött“, das ist so viel wie der inoffizielle Karnevalsverein der Irresheimer. Dass man im 180-Seelen-Ort entgegen diesem Namen nicht auf dem sprichwörtlichen „faulen Hintern“ sitzt, bewies nicht nur die gleichnamige, 14-köpfige Damen- und Herrentanzgruppe aus Irresheim mit ihrer kraftvollen Choreographie. Auch die dorfeigene Band „Klingelköpp“ wusste mit ihrem Liedern zu begeistern. Nicht zuletzt zeigten die Damen des Dreigestirns mit ihrer Frauentanzgruppe „6 Richtige“ was der kleine Ort alles zu bieten hat. Die Gruppe steht schon seit über 20 Jahren auf der Bühne.

Neben so viel Eigeninitiative aus Irresheim bekamen die mehr als zweihundert Jecken in der Halle auch viele auswärtige Akteure geboten. So machten die Musiker von den „Echte Fründe“ ebenso viel Stimmung wie die „Rurwürmer“. Unter anderem zeigte zudem die Tanzgarde der KG „Fidele Jonge“ aus Nörvenich ihr Können.

„Insgesamt sind wir wieder sehr zufrieden“, freut sich der Vorsitzende des Bürgervereins, Michael Hommelsheim rückblickend, „die Stimmung war ausgelassen und die Besucherzahl auch in Ordnung“. Nach der Karnevalssitzung freuen sich die Irresheimer Narren schon auf den Rosenmontagszug mit fünf Wagen und Fußgruppen der traditionell auch von vielen Auswärtigen besucht wird.

Quelle & Foto: Aachener Zeitung

 

Trotz des Sturms: Pünktlich um 11:11 Uhr hat sich der Rosenmontagsumzug in Bewegung gesetzt!